News / Nachlese

Hier finden Sie Aktuelles, gesammelte Berichte und Bilder vergangener Veranstaltungen.

New Work - Grenzen und Möglichkeiten (nicht nur) in Zeiten von Corona, Christoph Karsten, next U GmbH

von Wirtschaftsverein Buxtehude

Virtuelles Unternehmerfrühstück am 18.06.2020

Herr Karsten gab einen Überblick über die Herkunft und Begrifflichkeit von New Work, deren Beginn und Umsetzung untrennbar mit verschiedenen Leitfragen verknüpft ist. Dabei gilt vor allem das Motto: Planung ist alles, der Plan ist nichts.

Regelmäßige Überprüfung und auch Veränderung der Ziele sind Merkmale der Arbeitsweise bei New Work, die ihre Grenzen vor allem im Menschenbild und der Haltung des Führungskreises hat. Eine Führung, die geprägt von Misstrauen und Druck ist, wird im Sinne der selbsterfüllenden Prophezeiung andere Auswirkungen bei New Work haben als eine, die es auf Motivation und Abgabe von Verantwortung anlegt.

Unternehmen, die noch stärker in hierarchischen Strukturen arbeiten, berichten zu Beginn der Corona-Zeit von einem Bedürfnis der Mitarbeiter nach klaren Vorgaben. Parallel dazu erleben wir momentan jedoch eine umfassende Flexibilisierung der Arbeitskultur, die andere Arbeitsstrukturen erfordert.

Bei der zweiten Umfrage "Welche Aspekte von New Work könnten hilfreich für mich sein?" wählten die Teilnehmer diese Antworten auf die ersten drei Plätze:

1. Schnelle und variable Entscheidungsprozesse

2. Leistungs- und Lernziele können selbst festgelegt werden

3. Beteiligung der Mitarbeiter an Führungsarbeit

Direkt danach folgten Netzwerke und Kooperationen, wodurch sich der Wirtschaftsverein mit seinen Angeboten bestätigt sieht...

New Work als alleinige Lösung? Christoph Karsten schloss mit dem Fazit: "New Work löst Probleme und schafft dabei neue. allerdings coolere."

 

Herzlichen Dank für die tolle Veranstaltung und die Unterlagen, die wir gerne zumailen! Mehr Infos zum Referenten lesen Sie hier.

Zurück